Achtsamkeits-Yoga Tage

Nächste Termine:  1. Sept. 19, 13.Okt. 19, 3. Nov. 19, 8. Dez. 19

Achtsamkeits Tage

Durch Achtsamkeit, Meditation und Yoga lernen wir, uns zu zentrieren, bewusster zu werden. Wir entwickeln mehr Lebensfreude, Gelassenheit und innere Ruhe. Zu eindrucksvoll sind die Ergebnisse verschiedener Forschungen, sodass sich auch die Schulmedizin nicht mehr vor Achtsamkeit, Meditation und Yoga als Schlüssel zur Gesundheit und Zufriedenheit verschließen kann. Inzwischen gelten diese Techniken sogar als wertvolle Verfahren vor allem zur Vorbeugung von Stress und seinen Folgen, wie zum Beispiel Depression und Burnout. Und wer fühlt sich heute nicht gestresst? Wir alle können die Kunst erlernen, mit Hilfe von Achtsamkeit, Meditation und Yoga lernen, unter Druck ruhig und gelassen zu bleiben.
In Übungseinheiten zeigt Michaela auf, wie wir mit Hilfe von Achtsamkeit, Meditation und Yoga unseren Stress reduzieren und zu neuer Gelassenheit finden können.
Als Yoga-, Meditations-und Achtsamkeitslehrerin praktiziere ich seit über 20 Jahren Meditation, verschiedene Yogaformen und unterrichte im In- und Ausland.

Das sagen Teilnehmer der Achtsamkeitstage:

  • „Durch den Achtsamkeitskurs mache ich in meinem Alltag nicht mehr drei Dinge gleichzeitig, sondern eins nach dem andern.“ (K., 52 Jahre)
  • „Ich nehme mir vor dem Schlafengehen jetzt jeden Abend Zeit, 15 Minuten zu meditieren. Seitdem schlafe ich viel besser und fühle mich am nächsten Morgen ausgeschlafen und frisch.“ (M., 42 Jahre)
  • „Deine Tipps zur Achtsamkeit sind sehr nachhaltig. Die Bewusstwerdung des eigenen Atems und das damit verbundene reduzierte Wahrnehmen äußerer Reize ist sehr erleichternd. Dadurch bin ich viel mehr bei mir. Vor allen Dingen kann ich auch viele Übungen in der Bahn machen, da ich eine Pendlerin bin.“ (B., 35 Jahre)
  • „Ich habe immer wieder mit Ängsten zu tun und habe durch den Kurs gelernt, besser damit umzugehen. Ich bin so erstaunt, wie viel sich seitdem geändert hat und wie entspannt ich mittlerweile mit schwierigen Situationen umgehen kann.“ (T., 28 Jahre)

Die Achtsamkeits-Yogaeinheiten zeichnen sich durch ein ruhiges Yoga aus, bei dem es darum geht, sich selbst ohne Leistungsdruck wahrzunehmen und den Körper zu beseelen. Dies ist für viele Menschen gar nicht so leicht, da wir überall sind – Vergangenheit und Zukunft – aber sehr selten im gegenwärtigen Moment. Und noch seltener im eigenen Körper. Sie brauchen keine Vorkenntnisse und müssen auch nicht über Meditationserfahrungen verfügen. Am Ende ist Raum und Zeit für Fragen und Erfahrungen eingeplant.

Bitte per E-Mail anmelden!

Mitzubringen:
Yogamatte, Decke, Kissen und eine Essenspende für das gemeinsame Mittagessen.
Energetischer Ausgleich: 59 Euro in bar am Seminartag zu entrichten.

Tel. +49 (0) 152 – 228 657 48
E-Mail: shivananda(ät)t-online.de